18. Juli 2016

Rettungsaktion: Vintage Bluse Fashion Style 4/2016, Modell 16

Die Vintage-Bluse (oder vielmehr der Nessel des Modell 16 aus der Fashion Style 4/2016) vom letzten Mittwoch hat nach viel hin- und herüberlegen doch nochmal den Weg an Püppi und auf den Nähtisch gefunden.

Ich darf vermelden: Meine Rettungsaktion verlief einigermaßen erfolgreich.
Einigermaßen, da die Bluse sicher kein Lieblingsstück wird, aber das Nesselmodell nach den vorgenommenen Verbesserungen definitiv tragbar ist, und zwar ohne total schlechtes Gefühl.

Zuerst habe ich mich an der Version von Frau Siebenhundertsachen orientiert und die gefalteten Abnäher verlängert.
Vorne um 2 bzw. 3 cm nach oben, hinten zusätzlich um 2 cm nach unten.

Dadurch wird das Schößchen viel geringer, und die Bluse an sich etwas weniger - äh - "puffig"? Ballonartig? Unförmig?

Jedenfalls ist sie jetzt wirklich etwas besser...
Vintage Bluse Nr. 16 aus der Fashion Style 4/2016 @frauvau.blogspot.de
Ein weiterer Minuspunkt war ja der seitliche Abnäher, der, wie schon erwähnt "irgendwo" hing.
Meiner Meinung nach noch nichtmal annähernd da, wo ein Abnäher hingehört.
Vintage Bluse Nr. 16 aus der Fashion Style 4/2016 @frauvau.blogspot.de
Gelbe Stecknadel: Abnäherendpunkt
Pinkfarbene Stecknadel: Brustpunkt

Ich bin keine Schneiderin, aber selbst ich sehe, dass das irgendwie nicht richtig sein kann.

Zwischendurch habe ich sogar überlegt, ob die Fashion Style bzw. Knip vielleicht auf einen C-Cup schneidet, konnte das aber leider nicht feststellen, und auch die versammelte Nähintelligenz auf Instagram wusste sich keinen Reim darauf.

Auf einer (englischsprachigen) Seite fand ich den Hinweis, dass in der Fashion Style bzw. Knip bis Größe 44 auf B, darüber hinaus auf C-Cup geschnitten wird.
Hm. Fast ein bisschen schade, denn das hätte einiges erklärt. Eine SBA wäre einfacher gewesen als dieses Rumgegurke...

Am Ende habe ich die Seitennnähte ein Stück weit aufgetrennt und den seitlichen Abnäher an der Seitennaht 2 cm, an der Spitze 3 cm nach oben verlegt und gleichzeitig um gut 2 cm verlängert.

Hier sieht man den Unterschied (vorher "x", nachher "o"):
Vintage Bluse Nr. 16 aus der Fashion Style 4/2016 @frauvau.blogspot.de
Auf dem unteren Bild auch zu erkennen: Kleine Fältchen unter dem Arm, die durch das erneute Annähen des Schrägbandes "mit Zug" auf dem vorderen Armloch entstanden sind.

Vielleicht nicht ideal, aber auch eine Verbesserung zu vorher.
Trotzdem könnte das Armloch einen cm weniger Luft unten und vorne vertragen (ja, ich bin immernoch der Meinung, dass das zu groß ist. Allerdings nur vorne.).
Testen werde ich das nicht mehr, die Bluse hat sich - trotz ihrer Rettung und jetzigen Tragbarkeit - für mich erledigt, ich werde keine weiteren Nerven mehr auf diesen speziellen Schnitt verschwenden.

Trotz der Schwierigkeiten mit der Vintage Bluse werde ich mich irgendwann doch noch am Kleiderbaukasten der Fashion Style vergreifen. Ist halt gar so verführerisch!
Ob ich einfach mal eine Größe kleiner versuche? Oder doch eine SBA?
Ich werde berichten, logisch. 

Der Vollständigkeit halber hier die Rettungsaktion auch nochmal von hinten:
Vintage Bluse Nr. 16 aus der Fashion Style 4/2016 @frauvau.blogspot.de
Ich mag das so viel lieber.
Natürlich springen die Abnäher immernoch auf, aber nicht mehr ganz so fürchterlich wie vorher.

Wie Ute, meine "110" für solche Fälle so passend sagte:  Das wird sicher kein Lieblingsteil mehr, aber nun doch ein nettes Blüschen für den Sommer.
(Bei der Gelegenheit darf ich angeben und sagen: Hier gibt er in dieser Woche ein Gastspiel! Woo-hoo!!!)

So, ich widme mich nun wieder angenehmeren Nähereien... was liegt bei euch gerade auf dem Tisch?
Urlaubsgarderobe? Schon Herbstliches? Oder seid ihr vielleicht auch gerade von einem Schnitt ein bisschen frustriert, weil's nicht so wird, wie ihr euch das vorgestellt habt?
Lasst mal hören!

Herzlichst, eure

Kommentare :

  1. Da hat Ute völlig recht. Und beide Daumen hoch für deine Beharrlichkeit!
    Vielen Dank für die Info mit den Cup-Größen bei der Fashion Style. Schade eigentlich...aber dann weiß ich zumindest, dass eine FBA zum Teil die Lösung für Passformprobleme sein könnte.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass Du Dich diesem Luxus-Nesselteilchen noch einmal angenommen hast. Hübsch ist sie allemal, wieder was dazugelernt.
    Auf zu neuen Schnitten!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Är-ger-lich! aber die Bluse ist so, wie sie ist auf den Fotos richtig schön. Durch den weißen Stoff sieht man, wie raffiniert der Rücken geschnitten ist. LG Carola

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥