Silence. Stille.

31. Dezember 2009
Netterweise erlasse ich Euch langweilige Rückblicke auf mein Jahr und ebenso die völlig überflüssigen "guten Vorsätze" für's nächste Jahr und verabschiede mich (für 2009) mit einem letzten Bild, aufgenommen beim Nebelspaziergang.
Generously I will NOT bore you with looking back on the old year and also I won't bother about making resolutions for the next (which I won't keep anyways).
Instead I'll leave you with the last picture for this year, taken on a late-afternoon walk. 


silence. suddenly.

Beschließt das alte Jahr sicher und so, wie's Euch gefällt, und geht das neue Jahr ruhig und zuversichtlich an.
Enjoy the last hours of 2009. 

Wir sehen uns dann 2010!
See you in 2010!

Hoppla!

11. Dezember 2009
Es passiert alle Jahre wieder.
It happens every year.
Alle Jahre wieder
Immer eine.
Immerhin diesmal keine von den "Guten".
One. It's always just ONE.
At least this time it's not one of the "Good ones". 


Und weil hier mal die Frage aufkam: Die Adventszeit ist bei uns sehr traditionell. GRÜN und ROT, gerne mit WEIß.And because there has been a request lately: Advent is very traditional over here. GREEN and RED, most likely with WHITE.
Advent
Daß die Adventskranzdeko schon mehr als 10 Jahre auf dem Buckel hat, ist da egal.
Okay, die Teelichter. DIE sind neu. Allerdings auch nur, weil letztes Jahr ein kleines Malheur mit den "richtigen" Kerzen passierte... die tropften nämlich ganz heimlich vor sich hin und haben mir den Parkettboden "verziert". Deshalb also Teelichter.
Nicht GANZ so "A", aber das muß man pragmatisch sehen.
And I don't mind the decorations four our "Adventskranz" (someone translate that, please?) being older than 10 years.
Well, the tealight candles are new. But only because last year the "real" candles dripped onto my wooden floor without anyone noticing... it was no fun to get that fixed!
So from now on there will be those small candles.
It's not traditional, but in this case you'll have to be pragmatic.

Einen schönen dritten Advent!
Have a nice "third Advent" weekend!

Braungrüngrau

7. Dezember 2009
Gestern habe ich wieder ein paar England-Fotos gesichtet und mich gefreut - wie jedesmal, wenn ich die anschaue.
So schön grün!
Nachdem hier handbedingt alles "on hold" ist, ein paar Bildchen für Euch.
As everything is pretty much on hold right now I sorted through our England pictures yesterday to have something to show to you. I enjoy looking at the pics. So very green!




Trengwainton Garden

Wen's interessiert: Der Urwald mit dem Labyrinth ist Glendurgan Garden, und wir waren dort an dem einzigen Tag unseres Urlaubs, an dem es wirklich wie aus Eimern geschüttet hat.
Wobei ich sagen muß, daß das dem ganzen noch eine nette Regenwaldatmosphäre verpaßt hat.
FYI: The jungle with the maze is Glendurgan Garden. We went there on the only day of our vacation it came down in sheets.
Though I have to admit that the rain added some nice rainforrest-atmosphere... plus there weren't many people around.

So schön ich die grünen Fotos fand, so unschön finde ich das braungrüngrau draußen. Bäh.
Das soll WINTER sein?
Ich will SCHNEE.
As much as I enjoyed my green Photos as much do I dislike the browngreengreyish muddy whateveryoumaycallit outside my window.
This is what they call WINTER?
I want SNOW.
 
I want SNOW.

Massen davon.
Und zwar SOFORT!
LOTS of it.
IMMEDIATELY!

Endlich...

5. Dezember 2009
die DEUTSCHE Version des Candy-Swirl-Schnittmusters ist fertig!
TROTZ Schiene.

Candy Swirl Schnittmuster

Erhältlich im Shop, pünktlich für Last-Minute-Geschenke! :)

Lahmgelegt.

26. November 2009
Tja.
Nachdem ich seit gestern also hochoffiziell und neurologisch bestätigt ein Karpaltunnelsyndrom mein Eigen nennen darf, kann ich vorerst alles, was Handarbeiten betrifft, knicken.
Und das vor Weihnachten!
Ich möchte in die Auslegeware beißen nehme das natürlich gelassen hin.
Since yesterday I can officially call a carpaltunnel-syndrome "my own".
No sewing, no knitting, no whatevercraftyImaythinkof.
And that before christmas!
I could kick myself take it easy, of course.


In den nächsten Tagen kommt dann eine todschicke Schiene für mich, die ich dann tragen muß. Erstmal 6 Wochen lang, vielleicht regeneriert sich das Ganze, denn es ist wirklich noch ein ganz kleines KTS. Sozusagen vorpubertär.
Within the next few days I'll get a kind of splint I'll have to wear for 6 weeks. For the time being. Maybe the wrist will regenerate because the CTS is in it's very beginnings.
 
"the help"

Immerhin hat sich "die Hilfe" dieses Jahr wieder zum Plätzchenverzieren breitschlagen lassen.
At least this year "the help" will again help me to put the finishing touch on the cookies.
Plätzchen?
Klar.
Cookies?
Sure.


NOCH hab ich die Hände ja frei...
Right NOW I can still move the wrist as I want... 

Futter...

23. November 2009
Es hatte sich jemand über mangendes Augenfutter beschwert, das kann ich nun ja so gar nicht auf mir sitzen lassen. *g*
Hier also die Kleinigkeiten der letzten Tage und Wochen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben:
STRICKTECHNISCH stand mir ja das Handgelenk im Weg, Ishbel wurde also laaaaaangsaaaaam genadelt, aber immerhin ist es rechtzeitig fertiggeworden, das Geburtstagsgeschenk für meine allerliebste (einzige...) Schwester.Someone complained about missing eye-candy, and of course I cannot accept that. *g*
So here are a few of the small things I did during those last days and weeks, though this list is not intended to be exhaustive.
KNITTINGWISE my wrist was constantly telling me to go slow, so Ishbel was finished sloooooooowly, but still in time for the birthday of my most beloved (and only...) sister.


Ishbel for Isabel

Strickmuster: Ishbel von Ysolda Teague (Nicht-Raveller nehmen den zweiten Link, bitte).
Garn: Wollmeise "Campari Orange", 100% Sockenwolle
"Englisch" gestrickt, also mit dem Garn über der rechten Hand. Obwohl ich das schon bei den Annemoi-Mittens halbwegs gelernt hatte, war's doch eine arge Umstellung, aber immerhin hat sich die Spannung im Strickstück mit steigender Übung sehr verbessert, das ist ja durchaus erfreulich.
Nun warte ich nur noch auf ein ordentliches Bild vom FO mit dem Schwesterlein drin.
Mehr Bilder & Info zu IsAbels IsHbel: flickr & Ravelry.
Pattern: Ishbel by Ysolda Teague (Non-Ravellers pls. use the second Link!)
Yarn: Wollmeise "Campari Orange", 100% sockyarn
Knitted english style. Completely. Though I learned to knit this way during the making of my Annemoi-Mittens it was a very uncomfortable adjustment for me. But the upside is that my tension really increased during the process. It's all a matter of exercise!
Now I'm waiting to get a decent picture of the sister wearing it...
More pics & info about IsAbels IsHbel: flickr & Ravelry.

 
Dann - weil das Handgelenk sowieso angestrengt wurde durch übermäßiges Tippen und irgendwann eh alles Wurscht ist, hab ich gleich das Weihnachtsgeschenk für selbige Schwester angefangen, nämlich die Schokoladenpfoten.And then - because when it's bad it doesn't really matter when it gets a little worse - I started a christmas present for the said sister, namely "Schokoladenpfoten" (chocolate fingers). 

Schokolade!

Ha!
Obwohl einer der Handschuhe schon fertig ist, zeig ich den noch nicht - Bilder sind schon da, aber die Schokoladenpfoten kriegen zu gegebener Zeit ihren eigenen Eintrag. Nur soviel sei schon gesagt:
Perfektes Strickmuster: Julia Müller (Laris Designs).
Wolle (wer hätte es erraten?): Wollmeise Sockenwolle 100%, in der Farbe "Gianduia"
Perlen: 8/0 Toho Beads von der Perlengalaxie.
Wer bisher nur mit Rocailles gearbeitet hat: Gönnt Euch mal Tohos! Ein Unterschied wie Tag und Nacht!Ha!
One of the gloves is finished already, but they deserve their own posting, so I won't show more.
For now I leave you with a few infos:
perfectly made pattern: Julia Müller (Laris Designs).
yarn (who could have guessed?): Wollmeise sockyarn 100%, colorway "Gianduia"
beads: 8/0 Toho beads from Perlengalaxie.


Da nach dem ersten Handschuh auch wirklich "Schicht im Schacht" war, hab ich mich also auf's Nähen geworfen.
Neben dem neuen Schnittmuster gab es einige Kalenderhüllen
After finishing the right glove my wrist did let me know it didn't want to knit anymore right now, so I took the chance and sat down for some sewing.
Besides the new pattern there were some calendar-cosys

"Überzieher"

diverse Stricknadelrollen
some knitting needle rolls

Small Update

neue Damenköfferchen
a few purses

New purses.

und einige andere Täschchen, Kleinigkeiten und Geschenke für Swaps, die hier nun nicht erwähnt werden müssen.
and some other small bags, accessories and presents for swaps and birthdays which will remain unnamed and unshown.

Ach, und dann war da noch der Näh-Caddy...
Oh, and then there was the sewing-caddy...

Sewing Caddy

...den ich sozusagen in letzter, rettender Minute bei den "Handmade Holidays" entdeckt habe und für Kerstin als recht passend empfand.
Die Ärmste hat das Ding natürlich LEER bekommen, mein Nähzeug hab ich behalten ;)
... which I found "last minute" at the SewMamaSew "Handmade Holidays" and which seemed just perfect for Kerstin.
Poor Kerstin got the EMPTY version, I kept my sewing stuff ;)
I really think I need one, too!


Sewing Caddy

Da brauch ich auch noch einen, glaub ich.

Ansonsten wird die "To-Do-Liste" leider immer länger, meine Zeit aber nicht mehr.
Morgen darf ich wegen des Handgelenks erstmal zum Neurologen - mal sehen, was der sagt. An dem Eintrag hier mußte ich zwei Tage tippen, das nervt schon irgendwo.
My to-do-list is getting longer and longer, tough my days don't.
Tomorrow I'll see a neurologist who will look at my wrist and hopefully find nothing that bad.

Fazit: Oft lohnt es sich nicht, über irgendwas zu schreiben, und oft würde mir's schwerfallen, tatsächlich irgendwas dazu zu sagen zu haben, und manchmal hab ich einfach auch keine Lust (sind wir mal ehrlich: Ich habe auch noch ein Leben.).
Sometimes stuff just doesn't seem important enough to write about it, sometimes I don't know what I could write and sometimes I simply don't feel like posting (let's face it: I do have a life!).

Demnächst mehr England-Bilder gegen die November-Tristesse!
There will be some more England-eye-candy soon to fight november's dreariness!


♥-lichst,
Euer Faultier ;)

yours truly ♥
the sloth ;)

Candy Swirls.

20. November 2009
Daß ich nicht stricken konnte, hat mir einige Zeit zum Nähen gelassen.
Was dabei rauskam?
Ein neuer Schnitt!
Oder richtiger: FÜNF Schnitte.
Not being able to knit gave me some time for SEWING lately.
The outcome?
A brandnew pattern!
Or better: FIVE patterns. 


Candy Swirl Kitchen accesoires

Fünf festliche Kleinigkeiten für den Tisch oder die Küche:
♥ Candy Swirl Untersetzer
♥ Candy Swirl Platzmatten
♥ Candy Swirl Tischläufer
♥ Candy Swirl Topflappen
♥ Candy Swirl Teewärmer
The pattern includes a set of festive items for your table and kitchen:
♥ Candy Swirl COASTERS
♥ Candy Swirl PLACEMATS
♥ Candy Swirl TABLERUNNER
♥ Candy Swirl HOTPADS
♥ Candy Swirl TEA-COSY

Die einzelnen Projekte sind recht schnell genäht, sie sind also perfekt für die berühmte "Letzte Minute", wenn man noch schnell ein Geschenk selbermachen möchte. Einziger Wermutstropfen: Der Schnitt ist IM AUGENBLICK nur auf englisch erhältlich, da meine Hand das Tippen so gar nicht mag. Ich werde also noch einige Tage brauchen, um die Übersetzung nachliefern zu können - aber sie WIRD kommen, und zwar rechtzeitig für Eure Weihnachtsgeschenke, versprochen!
The projects can be made pretty quickly, which makes them perfect for all the last-minute crafting that might need to be done for the upcoming holidays.
 
Candy Swirl Kitchen accesoires

Es hat mir wirklich Freude gemacht, diese kleinen, feinen Dinge zu realisieren, und ich bin ganz besonders glücklich darüber, daß der (englische) Schnitt nicht nur in meinem eigenen kleinen DaWanda-Shop erhältlich ist, sondern auch bei PINK CHALK FABRICS!
I really enjoyed designing and sewing, and I am very happy and proud to tell you that my pattern(s) are not only available in my own DaWanda-Shop but also at the wonderful PINK CHALK FABRICS Shop!
Für ein paar Bilder klickt bitte [HIER]. For a few pictures of the projects, please [CLICK HERE].
Mein Lieblingsteil?
Die Untersetzer! 
My favourite item?
The coasters!


Candy Swirl Kitchen accessories

So klein sie sind - sie bringen mich jedesmal zum Lächeln, wenn ich sie benutze! ^-^
They're so small, yet so much fun to make and USE! ^-^
Everytime I use my coasters and the placemats they make me smile...

Zum Schluß muß ich mich wirklich noch bei Kristin, Marietta und Kathy bedanken, die wieder so freundlich waren den Schnitt zu testen, Korrekturen anzubringen und mich nach Kräften zu unterstützen. Ihr seid spitze! ♥ 
Last but not least I really need to thank Kristin, Marietta and Kathy for having had a look at my pattern, for all corrections and their ongoing support! You girls are great! ♥
PS: Ist das Geschirr nicht der Knaller?! ;)
PS: Don't you just love the dishes?! ;)

You know you knit too much...

26. Oktober 2009

Man weiß, daß man zuviel gestrickt hat (oder zuviel gearbeitet, wer weiß...), wenn das, was man für "ach, das ist ein eingeklemmter Nerv, das ist in ein paar Tagen vorbei" gehalten hat, plötzlich möglicherweise auch der zarte Anfang eines Karpaltunnelsyndroms sein könnte, was ich - aus verschiedenen Gründen - nun gar nicht so witzig fände.
...when what you thought was a matter of "it'll go away if I don't pay attention to it" might be the beginning of a carpal tunnel syndrome which - for several reasons - I don't think would be funny.

Yarrrrrrn!

Was macht man nun also, wenn man die linke Hand nicht wirklich richtig benutzen kann, weil man eine Verschlechterung fürchtet (und man dann ja DOCH zum Doktor gehen müßte), man aber an einem Geburtstagsgeschenk arbeitet, also einen Termin im Nacken hat? 
What do you do when you cannot use your left hand properly because you fear it'll get worse (and you would finally have to see the doctor) and you know you're working with a deadline?

Knitting.

Genau.
Man wechselt beim Stricken einfach zum "english style", und hält den Faden halt rechts.
Dann hofft man inständig, daß
a) das Teil rechtzeitig fertig wird, weil man ja "mit rechts" sooooooo viel länger braucht als wenn man normal stricken würde und
b) daß es morgen weg ist. Oder wenigstens besser... :/
Exactly.
You switch to english style knitting and hope that
a) you will finish the piece in time, because english style knitting eats up a LOT more time than what you usually would need and
b) it will be gone tomorrow... :/

 
Mit dem Job ist's augenblicklich auch kein Vergnügen, aber was muß das muß.
Bitte: Daumen drücken! 
Keep fingers crossed. 

Woo-hoo!

22. Oktober 2009
It's official.
Es ist offiziell.

Finally!
Endlich!


^-^

Did I ever mention that I love Mr. Burton?
Habe ich schonmal erwähnt, daß ich Herrn Burton liebe?


And I surely love ALICE!
Und ganz sicher mag ich ALICE!

Goldene Tage

16. Oktober 2009
Fühlt ihr Euch auch schon die ganze Zeit so...

Awaiting Autumn

...herbstlich?!
Can you feel the golden days of autumn too?!

Fernweh - Wanderlust

6. Oktober 2009
Fernweh packt mich, wenn ich Kerstins letzte Postings (immer wieder!) anschaue, also sortiere ich mal meine Urlaubsbilder ein bißchen weiter...
Als Durchschnittstourist hat man ja bestimmte Sachen im Auge, die man einfach sehen "muß", eins davon war für uns
I want to go back to England when I look through Kerstins latest postings, so I sorted through my own pictures again...
Being a TOURIST you "need" to see some special places, one of them (for us) being this

Tintagel

Ja. Er war nie dort. Wenn es ihn den überhaupt gab. Und sowieso.
Egal.
Ich bin bekennender Tourist! ;)
I know. He's never been there. If he ever existed.
But we didn't care.
We're tourists! ;)

Tintagel

Also zockelten wir zu den Überresten von Tintagel Castle. "Mal angucken".
So we walked down to the remains of Tintagel Castle. "Just looking".  

Tintagel

Wer auf diesem Bild ganz genau hinschaut, sieht eine kleine Brücke, über die man gehen mußte.
Nicht weiter tragisch, wäre der "Weg" auf der anderen Seite (der ist auf der abgekehrten Seite) nicht in die senkrechte Steilwand gehauen gewesen. Breit genug für eine Person, mit Holzgeländer. So weit, so gut. Ich bin ja etwas empfindlich, was Höhen angeht, aber okay - damit komm ich klar.
Und dann sah ich es: Da mußte man nicht nur RAUF, sondern auch wieder RUNTER. GEGENVERKEHR auf diesem schmalen Grat! Nö.
Das war's dann, ich blieb also auf dem Festland. Die Steine lockten mich nicht so sehr, als daß ich mein Leben dafür gegeben hätte.
If you look at this picuture a bit closer you'll see a bridge one needs to cross to get to the ruins of the castle. Not that bad, but the "way" on the other side (you can't see it here) is very steep and narrow and looks a bit like you need some climbing equipment.
I could have made it UP, but as soon as I saw that people needed to go down the same way I refused to go one step further. I do have a bit of an issue with heights, and I surely wouldn't die just to see some stones!

Unterhalb, am Strand von Tintagel, liegt "Merlin's Cave" (hier auf dem Bild ist der Hinterausgang der Höhle zu sehen *gg*)
Down on Tintagel beach is "Merlin's Cave" (you can see his back door pictured here *gg*)

Tintagel

- ein Ort, an dem man viele Leute trifft.
- a place to meet many (more or less strange) people.  

Tintagel

Manche malten Labyrinthe, andere "chanteten" sich in der Höhle einen Ast. Es war... interessant. Doch.
Und wunderschön.
Some drawing mazes in the sand, some chanting for hours in the cave, waiting for I-don't-know-what, getting wet feet.
It was interesting.
And beautiful.


Tintagel

Wobei wir uns wunderten, was man dort so alles findet.
Though we were a bit amazed about what stuff one can find there.

Gegenüber der Ruinen ist "Barras Nose", von wo aus man eine prima Aussicht hatte und einem Rätselpfad folgen kann:
Opposite to the ruins is "Barras Nose" where you have a breathtakingly beautiful view and where you can find a "riddle path": 

Tintagel

Zugegebenermaßen haben wir das Rätsel nicht gelöst - die Hinweise waren alle ähnlich kryptisch formuliert.
Die Umgebung entschädigt allerdings auch dafür.
I have to admit that we didn't find the solution to the riddle as all hints were similarly cryptic.
But who cares for riddles when the landscape is this amazing?
 
Tintagel

Wieder zurück im Dorf haben wir uns erstmal mit einem leckeren Pie gestärkt, um uns dann das "Old Post Office" anzusehen.
Back in the village we had a nice piece of pie and then went to see the "Old Post Office".  

Tintagel Old Post Office

Ein schnuckeliges mittelalterliches kleines Häuschen mit reizender Ausstattung, schiefen Wänden, Decken und Böden. Leider war drinnen das fotografieren wieder verboten, aber die Handarbeiten (Schnitzereien, Stickereien und Quilts) hätten Euch vom Sockel gehauen.
Begeistert war ich auch, was man aus einen winzigkleinen Garten machen kann - am liebsten wäre ich dort gleich eingezogen.
A lovely little medieval house with lovely little furniture, crooked walls and ceilings and some really nice handmade pieces inside.
I was all eyes when I saw what one can make with a tiny yard...

Tintagel Old Post Office

Allerdings hatte Herr Mad natürlich recht, als er auf den Vorzug von Strom und fließendem Wasser aufmerksam machte...
Mr. Mad could barely stop me from moving in, but he surely was right about the advantages of electric light and constant hot water... 

Wir hätten länger gebraucht, um alles zu sehen.
Andererseits HAT man alles gesehen, wenn man weiß, daß König Arthur und diverse Ritter der Tafelrunde eigene Parkplätze, Pubs, Restaurants, Souveniershops und Hotels ihr eigen nennen dürfen...
Wir hatten das irrsinnige Glück, zu einer sehr ruhigen Zeit dortgewesen zu sein - es IST schon sehr überlaufen, und wenn man mal sieht, was in den Shops so feilgeboten wird... nunja. Vielleicht sind wir dann DOCH nicht so sehr "Tourist"?!
We would have loved to stay longer to see everything.
On the other hand you HAVE seen everything when you know that King Arthur and some of his knights of the round table own several car&coach parks, pubs, restaurants and hotels...
We were lucky to get there at a time of very little rush - it definitely IS overcrowded, and what you see for sale in the souvenir-shops... well... maybe we're not "tourist enough" for that?!

Ein kleines Paradies war dagegen Newquay, eine kleines Städtchen an der Küste - wohl vor allem (Wind-)Surfern ein Begriff.
Compared to that, it's idyllic in Newquay, a little coastal town and maybe known to some (wind-)surfers.

Just before sunset

Still, ruhig, relativ wenig Tourismus. NOCH.
Dort wird viel gebaut und "erschlossen", so daß es wohl nur eine Frage der Zeit ist, bis es dort nicht mehr ganz so idyllisch zugeht.
Pretty quiet, pretty little tourism. At the moment.
Lots of appartments and hotels are being build, so I guess it's a matter of time until it won't be that idyllic anymore.

Room with a view

Den Abend haben wir am Strand verbracht - mit Picknick, natürlich.
We spent the evening on the beach, picknicking, of course.  

Shells.

Und obwohl es früher an diesem Tag erstmal recht stürmisch aussah (da lacht das Surferherz!), wurde unser Ausharren mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt.
And though it looked like storm earlier that day, we had a wonderful evening and a stunning sunset.

Sunset at Newquay beach

Das muß man eigentlich "in groß" anschauen, die Stimmung paßt nicht in diesen kleinen Blog rein.
You'll have to see this in original size - this blog's not big enough for the mood... 

Nun hab ich noch mehr Fernweh. Demnächst also mehr.
Bis dahin gibt's bei flickr: England 2009, ergänzt um viele Bilder.
I got wanderlust. Now more than before.
Until my next entry: England 2009, lots of pics added

Projekt Bürzelweste

21. September 2009




Erinnert ihr Euch noch? Neulich, das WIP?

Kerstin hat's sofort erraten: Es könne doch eigentlich nur was in Richtung Steampunk sein.
Remember the WIP I showed recently?
Kerstin immediately guessed what it is: Something Steampunk.


Bürzelweste I

Da sprach der Profi.
In der Tat ist es eine Steampunk-Weste, die man auf dem Bild so schön krumm zu sehen kriegt (EIGENTLICH ist die Knopfleiste nämlich gerade!), und zwar die, die man schon bei Louise bewundern konnte. Okay, die war ungleich besser, schöner und authentischer, aber meins ist ja auch nur für's Büro - das sehe ich ganz pragmatisch. Statt Wolle doppelt gab's bei mir auch (mit Ausnahme des Bürzels) nur anthrazitfarbene Wolle für außen und ganz ordinäres (silbergraues) Futter für innen.
And she was right indeed.
It's a steampunk waistcoat you can see in the picture (it may not look like it is, but believe me: The button closure IS STRAIGHT!). Namely the one you have seen at Louises blog already. Though hers is much prettier, more professionally made and more authentic, I really like mine. It'll be a good addition to my office-clothes.
I have used a dark grey wool fabric for the exterior (just the "bustle" is made from doubled wool) and a simple silver-grey lining for the interior.

 
Bürzelweste I

Da stand ich nun also - Schnitt vom Profi, Nessel vom selbigen, nur ich: Ahnungslos, was da kommen möge. Gut, daß ich's vorher nicht wußte! ;)
Die Anpassungen des Schnittes werde ich nicht näher erläutern. Es sei nur gesagt, daß ich von einer recht großen Dame mit geschätzter Größe 34 auf "mich" (knapp 1.60 groß, Größe 38, Hängeschultern, null Taille und Hohlkreuz) so einiges zu verändern hatte *gg*.
Dauerte ja auch lange genug und hat mich fast wahnsinnig gemacht. 
So I had a pattern from the pro, a muslin from the named, and I was unaware of the things to come.
Good I didn't know in advance! ;)
I won't bore you with all the alterations I needed to make to the pattern, but for information I will tell you that it needed to be altered from a tall, slim lady to "ME" (meaning short, a bit podgy, with hanging shoulders and a sway back). A lot of work, trust me on that. *gg*
It almost drove me nuts.


Bürzelweste I

Trotzdem gefällt's mir jetzt eigentlich sehr gut, das Westchen.
But now... I like my new waistcoat!

Von der ursprünglich geplanten Maschinenstickerei blieb am Ende nur noch das Thema übrig. Die Stickerei wäre sonst zu klein gewesen und ich hatte dann doch Angst, daß ich mir am Ende noch die Weste verhunze, wenn ich da mit einem vergrößerten, veränderten und geteiltem Design rangehe. Also: HANDSTICKEN.
Wer mich nun kennt, weiß, daß das nicht zu meinen Talenten gehört. Leider. Aber gemacht hab ich's natürlich trotzdem. Das Abenteuer... ihr versteht?!
Angefangen habe ich am Kragen vorne,
Originally I had planned on a machine-embroidery to embellish the waistcoat, but then I was afraid that resizing and reworking the design would not work well on the waistcoat, so I switched to hand-embroidery.
Those who know me will also know that this is not one of my talents. And I deeply regret it. Nevertheless I did it. It's the adventure, the thrill... you know?!
I began working on the front neckline
 
Bürzelweste I

dann geht's weiter über die Schulter und den seitlichen Rücken runter bis knapp zur Taille.
and worked my way over the shoulder down the back.

Bürzelweste I

Hat dann auch erstmal gereicht, ergänzen kann man das Ganze ja dann immernoch.
Insgesamt bin ich zufrieden damit. Es stört nichtmal, daß meine Stiche nicht 100%ig gleichmäßig sind.
I guess that's enough, and there's always the possibility to add something anytime I like.
On the whole I am happy with how it turned out. It doesn't even matter that my stitches are not 100% even.

Bürzelweste I

Das angepaßte Design habe ich mit Silberstift (den sieht man auf den Bildern noch etwas) vorgezeichnet und dann nach und nach überstickt. Schlicht sollte es ja sein, und daß es etwas wackelig aussieht finde ich eigentlich sogar ganz nett.
Da kann man natürlich geteilter Meinung sein, aber das ist ja MEINE Weste, also ignoriere ich großzügig diejenigen, denen's nicht gefällt.
I used a silver quilting pencil (remnants are still visible in the pictures) to sketch the design onto the waistcoat and then embroidered. The finished design was to be simple, and I think the uneven stitches work well with it.
Of course that's a matter of taste, but as this is MY waistcoat I will generously ignore people who don't like it ;)

Perfekt ist die Weste (für meine Maße) noch nicht, ihr seht ja selber, wo noch Verbesserungsmöglichkeiten sind. Trotzdem find ich sie sehr schön und werde sie sicher oft tragen.
Was ich nun noch brauche, ist ein passender Rock. Der ist schon in Planung, steht aber hinter anderen Projekten an. Und 'ne Bluse mit langen Ärmeln, ohne Kragen und mit Rüschen vornerunter. *notier*
As you might see I could have made some more alterations to make it fit even better, but I like it as it is now and I will wear it often.
Now I need a skirt to go with it and a long sleeved, collarless blouse with some frot ruffles. But there are other projects that need to be finished before...

Vielleicht nähe ich mir das Westchen irgendwann nochmal: Ohne Kragen, als Neckholder und mit mehr Bürzel. Mal sehen...
Erstmal liebe ich aber dieses Teilchen heiß und innig ♥
Maybe some day I'll sew this again. Without collar, as a neckholder and with more "bustle". We'll see...
For the moment I'm happy and in love with this piece ♥

Zum Schluß, doch nicht zuletzt, nochmal ganz herzlichen Dank für Schnitt, Nessel und pflaumenblaue e-Mails, Ute! ^-^
Last but not least: THANK YOU Ute for pattern, muslin and plum-blue e-mails! ^-^

Sankt Michael.

19. September 2009
St. Michael's Mount.
Einen eigenen Eintrag wert, in der Tat.
St. Michael's Mount.
Actually worth its own entry.

St. Michael's Mount

Allerdings ohne viele Worte, dafür mit vielen Bildern. Damit ihr Sonntag was zum Anschauen habt...
I won't write much, but I hope you'll enjoy the pictures... 

St. Michael's Mount

Der Fußpfad war "Land unter", deshalb mußten wir von Marazion aus mit einem kleinen Boot rübergondeln (im Bild: Blick vom Festungshof auf den kleinen Hafen und Marazion im Hintergrund).
As the tide was high, the footpath was flooded, so we went there by boat. (View from the castle down to the small harbour and Marazion in the background)
 
St. Michael's Mount

Dort angekommen: Palmen.
First view: Palmtrees. 

St. Michael's Mount

Und überbordendes GRÜN.
And GREEN. Exuberant green. 

St. Michael's Mount

Irgendwo dazwischen: Die Festung.
So rasant in den Gärten der Blick nach oben war,
Somewhere between: The castle.
The view from the gardens up to the castle was dashing.
 
St. Michael's Mount

so steil waren auch die Wege (das auf dem Bild ist einer der harmloseren Hauptwege).
And the paths were steep (the picture doesn't show the worst but a very moderate one).

Von oben aus gesehen ist's dann auch steil...
Looking down from the castle you got the view vice versa...

St. Michael's Mount

...allerdings eher steil nach UNTEN.
... would precipitous be a good word?

St. Michael's Mount

Dazwischen: Pflanzen. Bekannte und unbekanntere.
Bildschön war sie, die Festung mit der kleinen Kapelle.
In the yards: Plants. Known and more unknown ones.
I really loved the castle with its small chapel.

St. Michael's Mount

Gefreut haben wir uns über die versteckten Dinge, die vielleicht nicht jeder "sieht".
And we took delight in "seeing" things other people might not be able to see.  

St. Michael's Mount

Erstaunlich war vor allem, daß es trotz der vielen Touristen dort eigentlich sehr ruhig zugeht.
Fast idyllisch.
It was amazing that it was very quiet, almost tranquil there in spite of the many people.
Almost idyllic.

At the beach.

Schön war's!
It was wonderful there! 

Alle Bilder vom St. Michael's Mount [hier], der komplette England-Trip wurde [hier] wieder ergänzt.
Und wer wirklich SCHÖNE Bilder sehen möchte (also NICHT meine...), klickt bitte mal [hier]. *schwärm*

All pictures of St. Michael's Mount [here]. They were also added to our complete set [here].
And if you want to see REALLY BEAUTIFUL pictures (meaning: NOT mine...) click [here]. *sigh*