Auf der Jagd

24. Juli 2009
Nach was?
Nach Bildern.
I'm hunting and shooting.
WHAT?
Pictures!

golden days out in the garden.

101, um genau zu sein.
Und weil's mir so gefällt, rühre ich mal die Werbetrommel.
101 to be exact.
And because I enjoy it so much I thought I tell you. Maybe you want to join?!

57 - Something that represents your country or region

Weit bin ich noch nicht gekommen, aber ich arbeite dran.
Viele Fotos wären eigentlich vorhanden, sind aber irgendwo auf der externen Festplatte verschollen oder warten auf eine neue (und hoffentlich bessere) Aufnahme. Manches scheitert einfach auch an der Machbarkeit - zumindest spontan. Echte Probleme hätte ich mit dem Auto mit dem platten Reifen. Tja. Mal sehen, vielleicht laß ich bei meinem Schätzchen mal Luft ab ;)
I didn't get far, but I'm working on it.
Many pictures would be ready but they're somewhere on my laptop or wait for a new (and hopefully better) shot. Some shots just are incredibly difficult, like "a car with a flat tire". Yeah. Maybe I should ask the hubby to flatten a tire for me? ;)

8 - an abandoned building or ruin

Die Regeln sind einfach und dehnbar: 101 Bilder innerhalb eines Jahres. Jedes einzelne Bild hat eine bestimmte Vorgabe, die Interpretation liegt bei Euch.
Und wie man sieht, muß es noch nichtmal besonders ... äh... "künstlerisch" sein...
The rules are simple and bendable: 101 pictures within one year. Each picture has a theme. How you interprete the theme is YOUR choice.
And as you see the pictures doesn't have to be artistic or professional or something...

66 - A dog

Es tut auch ein ganz popeliger Schnappschuß, es geht ja nur um den Spaß an der Freude. Kein Wettbewerb, kein Druck.

Wer also möchte (und ein flickr-account hat), kann sich hier in der Gruppe mal umschauen und vielleicht ja auch anmelden?!

Frohes Knipsen dann noch!
A lousy snapshot will do, it's all about FUN. No competition, no stress, no pressure.
Go and have a look at the flickr-group... and maybe join?!
Happy shooting! ;)

Tag am Meer.

10. Juli 2009
Gefühlte 10.000 Maschen.
It felt like I had to knit 10.000 stitches.

Laminaria

Jede einzelne eine Freude.
Jede einzelne eine Urlaubserinnerung.
Und ein bißchen Dankbarkeit.
Each stitch a little joy.
Each one a keepsake of our vacation.
And a bit of gratefulness.

Laminaria

Laminaria.
Nicht die Knitty-Version, sondern die rechteckige von Ravelry.
Laminaria.
Not the version from Knitty but the rectangular version from Ravelry.

Laminaria

Zu 85% im Urlaub genadelt, daheim fertiggestellt.
Viel langsamer, natürlich.
Garn: Wollmeise Sockenwolle (100%) von einem lieben Menschen ♥
85% knitted while being on vacation, finished at home.
Much more slowly, of course.
Yarn: Wollmeise sockyarn (100%) from a very dear person ♥
 
Laminaria

Ich: Glücklich.
Me: Happy.

Happy

Über eine tolle Stola, die zum Theaterabend ebenso paßt wie zum Grillen mit Freunden.
About a really lovely stole that's elegant enough for theatre yet stylish enough to wear with jeans at our friend's BBQ. 

Alle Bilder und die harten Fakten wie immer bei Ravelry oder flickr.
All pictures and the facts on Ravelry or flickr, as usual.

Kirsch-Bluse des Grauens

7. Juli 2009
Jetzt ist's kein Grauen mehr.
Im Gegenteil.
Jetzt find ich sie sogar sehr tragbar und sie hat Chancen, ein beliebtes Teil in meinem Kleiderschrank zu werden.
It's not the blouse of doom anymore but more the cherry-blouse.
Now I like it pretty much, and this little blouse will be a much-loved and often-worn piece in my wardrobe.
 
Cherry blouse aka Bluse des Grauens

Die Lösung des Problems lag nahe: Ich habe am Ausschnitt Biesen angebracht - 3 pro Seite, jeweils 2 mm breit, also habe ich pro Seite 12 mm aus dem Ausschnitt rausgenommen. Dafür hatten seinerzeit auch Kerstin und Kristin gestimmt, und das war nun auch das, was am wenigsten Aufwand erforderte. Die Spitze am Ausschnitt, die ich nun (in Kombination mit dem zuckrigen Stoff) wirklich zu frilly fand, hatte also das Nachsehen.
The solution of the (earlier mentioned) problem was an easy one: Pintucks! 3 per side, each 2 mm wide, making each side of the front neckline 12 mm narrower. No gaping anymore! Back then, when the problem came up, Kerstin and Kristin voted for pintucks, and as this also was the easiest solution and required the least effort, I made pintucks.
I decided the lace was too frilly if combined with the very "sweet" fabric.

Die Bluse ist nun eigentlich schon länger fertig, aber zum Fotografieren fehlte die Zeit. Zu allem Übel sind die Bilder nun auch noch mies geworden, aber Mein Haus- und Hoffotograf war nicht da, und die Sache mit dem Selbstauslöser und dem Fokus hab ich mit der "Dicken" noch nicht so wirklich im Griff, tut mir leid.
Macht sich doch ganz gut mit weiten Cordhosen... (und man sieht's nicht, aber dazu trage ich natürlich rote Schuhe mit schicken Schnallen!) ^-^
The blouse is finished a while now, but I didn't have the time to take pictures. Too bad the pics I took look awful - my personal photographer wasn't at home and I still didn't find out how to combine the focus and the selftimer so the resulting picture isn't blurry. Sorry...
I love the blouse with my wide corduroys. And you don't see it on the picture, but I do wear red shoes ^-^  

Schnitt: Immernoch Patrones (Joven) Nr. 256, Modell 9. Die Probleme, die mir dieser Schnitt so bereitet hat, kann man [hier] nachlesen.
Stoff: Baumwolle, allerdings vermute ich einen kleinen Polytierchenanteil in dem Stoff, da er eine GANZ leichte Waffelstruktur hat - ich weiß nicht, ob das in reiner BW drinbliebe. Jedenfalls ist er hübsch grün und leicht. Sommer halt.
Pattern: Still Patrones (Joven) #256, Model No. 9. [Here] you can read the first part of the "Blouse of doom".
Fabric: Cotton, but I guess there are a few polyesters hiding in there. It has a very light structure and I don't think a pure cotton fabric would hold this light structure so well.
But it's lovely and green and lightweight.

Richtig schön.
Und nachdem es jetzt nicht mehr so affenheiß ist, kann ich die Bluse sogar mal anziehen! ^-^
Fazit: ALLES WIRD GUT. Manchmal dauert's halt einfach länger!
Perfect for summer.
And now that it's not THAT hot anymore I can even wear it! ^-^
Conclusion: ANYTHING WILL DO. Sometimes it just takes a little bit longer!

Nähen? Was'n das?

5. Juli 2009
Manchmal...
Sometimes... 

WIP

kommt es sogar vor, daß ich noch nähe!
it happens that I get to do some sewing!

WIP for Ian

Vielleicht schaff ich's ja pünktlich zum Einzug, wenn das neue Kinderzimmer in Besitz genommen wird?!?
Hier geht's ja immernoch rund, also Daumen drücken! ;)
Maybe this will be done in time for the move, when the nephew's new room will be occupied?!?
We're still pretty busy, so keep fingers crossed! ;)

Alle Jahre wieder.

3. Juli 2009
Er ist endlich angekommen.
Finally he's here.

Der Sommer.
Summer.

Yummy!

Und da ich kein Freund von elender Hitze, schwülen Tagen, vertrocknetem Rasen, Migräne und Kreislaufausfällen bin, oute ich mich als Spielverderber und frage ganz unverschämt:

SCHWITZT HIER EIGENTLICH NOCH JEMAND SO WIE ICH UND WILL WIEDER KÜHLERE TEMPERATUREN?

Immerhin gibt's Wassermelone.
Das tröstet ungemein ;)
And because I don't really like hot-as-hell days, migraine and problems with circulation I dare to be a party-pooper and ask:

DOES SOMEONE SWEAT AS MUCH AS ME AND WANTS LOWER TEMERATURES BACK?

At least I get water melons.
That somehow comforts me ;)

PS: Nicht, daß ich jetzt in die Arktis müßte. Aber 20°C tun's doch wirklich auch!
PS: It doesn't have to be arctic weather, but 20°C would be enough!