Alltagsperlen im Januar | Die Rückkehr der Pinguine

30. Januar 2015
Schon länger sammle ich ja die kleinen Glücke, und auch dieses Jahr nehme ich mir mal wieder vor, damit weiterzumachen.

Oft - ganz oft - geht sowas im Alltag unter, und auch die Rubrik im Blog hat große Lücken.
Manchmal aus Zeitmangel, sehr oft aber auch aus dem Gedanken heraus "ach komm, das interessiert jetzt echt keinen... lass' es einfach..." ---- und dann läßt man es.
Alltagsperlen im Januar - Glück ist wie eine Brille @frauvau.blogspot.de
Aber vielleicht ist das trotzdem wichtig.
Wenn ich auf meine "gesammelten Pinguine" zurückschaue, merke ich, daß ich mich an ganz viele Kleinigkeiten erinnere und dabei lächeln muß. Auch, wenn sie schon sehr lange her sind.
So ein warmes Gefühl im Bauch ist auch rückwirkend schön, also auf ein Neues!

Jeden Monat, am letzten Freitag. Kleine Glücke, Lieblingsmomente und Dankbarkeit für die großen und kleinen Dinge im Leben: Alltagsperlen eben.
Kleine, glänzende, wertvolle Momente.

Im Januar sind meine Alltagsperlen:
  • Der Kurze wurde vier.
    Kann man sich das vorstellen? VIER!
    Wo ist nur die Zeit hin? Er war stolz wie Bolle und ich habe festgestellt, daß man doch nochmal so jung sein müßte... irgendwie verlieren Geburtstage mit den Jahren an Reiz und an "Wunder".
    Irgendwann wird man nur "noch ein Jahr älter". Kennt ihr das auch?
    Ich fand es einfach schön und faszinierend zu sehen, wie der Kurze damit umgeht und wie wunderbar in Kinderaugen so ein Ereignis sein kann.
    Frau K. wird sich jetzt ins Fäustchen lachen, das hier zu lesen. ♥
  • Das WKSA-Kleid ist fertig. Ein Posting dazu kommt noch, dann gibt's auch mehr dazu, warum ich einfach nur dankbar bin, das endlich hinter mir zu haben. 
  • Geburtstage, Geburtstage, Geburtstage. Heute zum Beispiel einer, der eigentlich gar keiner mehr ist, weil meine Omi vor einem halben Jahr gestorben ist.
    Trotzdem feiern wir heute ihren Geburtstag und erinnern uns an all die Geburtstage davor. Sie war eine tolle Frau - mit Ecken und Kanten, mitten im Leben, bis die Demenz sie uns nach und nach weggenommen hat. Heute aber sind wir einfach dankbar, sie gehabt zu haben und erinnern uns an das Lachen, nicht an das Weinen.
  • Schnee! In der Tat hatten wir Schnee, der auch mal zwei Tage liegengeblieben ist. Für den Kurzen bedeutete das Schlittenfahren mit Papa, für mich: Nähzeit! 
  • Ein neuer Laptop für michmichmich :)
    Rechtzeitig bevor der alte in die Knie geht (ständig Bluescreen, und jedes Herunterfahren ist plötzlich "unerwartet"...) habe ich mir ein neues Schätzchen geholt. Sowas braucht Frau!
    Ja, Technik macht mich glücklich. Das gebe ich zu.
  • Schnitt für eine Bluse rausgekramt, Stoff schon vorhanden. Nun muß beides nur noch zusammengefügt werden. Ich LIEBE den Entstehungsprozess! 
So weit also zu meinen ganz persönlichen Alltagsperlen im Januar - vielleicht mögt ihr ja auch sammeln oder sammelt schon?
Ich versuche mal, da am Ball zu bleiben ... 2015 klappt das sicher! ;)
Habt ein tolles Wochenende!
Herzlichst, Frau Vau

Grete, die fünfte

28. Januar 2015
Vermutlich gibt es kein Schnittmuster das ich so oft genäht habe, ohne mich zu langweilen.
Grete Nr. 5 - Schnitt: machwerk - Ausführung: frauvau.blogspot.de
Schon wieder gibt es hier eine Grete, und zwar die fünfte. Nachdem Nummer eins an die Lieblingserzieherin und Grete Nr. 2 ans Schwesterkind ging, ging "Grete die Fünfte" an meine Freundin.
Grete Nr. 5 - Schnitt: machwerk - Ausführung: frauvau.blogspot.de
Stoffreste in fröhlichem Schwarz und knalligem Rot, mit dem passenden roten Zipper.
Schlicht, aber schick, wie ich finde.
Grete Nr. 5 - Schnitt: machwerk - Ausführung: frauvau.blogspot.de
Das Volumenvlies habe ich mir auch hier gespart, dafür habe ich (wie schon bei Nr. IV) mit "normalem" Decovil gearbeitet statt mit Decovil light.
Mir persönlich gefällt dann der Griff für eine Stoffbörse besser.Bei Leder oder dickeren Stoffen ist das natürlich wieder eine andere Sache, klar.
Grete Nr. 5 - Schnitt: machwerk - Ausführung: frauvau.blogspot.de
Grete macht dann auch erstmal Pause, ich brauche neue Zipper (wie gut, daß Martina mitterweile einen  machwerk-Shop eingerichtet hat!), und der machwerk-Schnitt "Arya" liegt ja auch noch hier und will genäht werden.

Dafür darf es dann auch gleich Leder sein, wenn man mich fragt...
Vielleicht habt ihr Tips für mich, wo man (online) schönes Leder beziehen kann?
Hier in der Gegend ist leider so gar nichts, und ich möchte auch ungern stundenlang durch die Gegend gondeln... ich wäre deshalb sehr dankbar für eure Tips!!!

Falls ihr euch vorhin gewundert habt, ob ich die Fähigkeit zum Zählen verloren habe: Nein.
Nummer 3 und IV wurden nur leider erst so knapp vor dem Verschenken bzw. Verschicken fertig, daß es nur für schnelle und abendlich schlecht beleuchtete Handyfotos gereicht hat.

Der Vollständigkeit halber seien sie aber doch gezeigt, denn eigentlich sind sie im Original sehr schön - leider konnte das das Handy bei funzeliger Glühbirnenbeleuchtung so gar nicht einfangen, so daß ihr euch die wahre Schönheit eben bitte vorstellen müßt...

Nummer 3 zum Geburtstag für Frau Antje, mein "rechtes Ohr":
Grete Nr. 3 - Schnitt: machwerk - Ausführung: frauvau.blogspot.de
Und Nummer IV für Tini, eine meiner WPC-Damen als Kleinigkeit zu Weihnachten:
Grete Nr. 4 - Schnitt: machwerk - Ausführung: frauvau.blogspot.de
So, und vielleicht nähe ich dann demnächst mal wieder was für mich... wer weiß! ;)

Habt es schön und wie gesagt: Ich freue mich über eure Leder-Einkaufstipps! ♥
Herzlichst, Frau Vau

Nähen für den Kurzen: Weihnachtsshirt mit Plottermotiv (nein, mir wird das Teil noch nicht langweilig...)

21. Januar 2015
Meine Güte, schon ist der Januar irgendwie gefühlt schon fast vorbei (Schwupp! Wann passiert sowas eigentlich?!) und ich habe euch noch nichtmal das Weihnachtsshirt für den kurzen Mitbewohner gezeigt...

Hiermit sei das nachgeholt, wobei ich um Verzeihung für die Gruselfotos bitten muss.
Das lag nicht am Motiv, sondern an mir und dem Wetter und der wenigen Zeit und überhaupt sind die alle überbelichtet gewesen, so daß ich nur hilflose Rettungsversuche vornehmen konnte.
Weihnachtsshirt mit Plottermotiv für den Kurzen @frauvau.blogspot.de
Schnitt: Abgenommen von einem existierenden und noch recht weiten Shirt vom Klamottenschweden (jaaaaaa, ich weiß.... Nachhaltigkeit... ich bin ein schlechter, schlechter Mensch.. hust), bei dem ich dann noch Raglanärmel rangepfuschelt habe. Zum Abpausen der eingesetzten Ärmel vom Original war ich zu faul und dann auch zu knapp dran, deshalb ist auch der Ausschnitt etwas größer ausgefallen.
Ich wollte da auf Nummer sicher gehen, hätte im Nachhinein aber doch noch 1 - 2 cm weiter rein gehen können.

Me Made Mittwoch | Fledermaus-Shirt

14. Januar 2015
Vielleicht geht es euch auch manchmal so: Man hat irgendwann mal ein Kleidungsstück gekauft und kommt da fast nicht mehr raus. Es wird getragen, gewaschen, getragen, gewaschen... und dann legt man wieder von vorne los.

Mir geht es so mit einem Fledermauspulli aus Feinstrick von Tchibo.
Ich liebe das Teil und kann mich kaum dran gewöhnen, daß es nun vielleicht doch mal den Weg allen irdischen gehen muß... früher oder später. Das war für mich so ein Teil, das man trägt, bis es nur noch in Fäden über den Körper gespannt ist. 

Um dem Abschiedsschmerz vorzubeugen habe ich mich entschieden, den Fledermauspulli einfach nachzunähen. Ist ja nicht weiter schwer, und der Schnitt ist nun auch nicht so anspruchsvoll und verzwickt, daß man ihn nicht ganz flott abnehmen könnte.
Fledermaus-Shirt mit Plottermotiv zum MMM @frauvau.blogspot.de
Gedacht, getan, und so habe ich den Schnitt von meinem alten (wirklich alten!) Fledermaus-Pulli abgenommen und aus einen etwas festeren Interlock in gewohnt freundlichem Schwarz nachgenäht.

Extrabreite Ärmelbündchen und ein extrabreiter Bund mussten sein, um das ganze zumindest ein bißchen auf Figur zu bringen. Das Original ist "oversized", wie man so schön sagt.
Obwohl ich schon eine ganze Ecke an Weite weggenommen habe, ist das Shirt immernoch sehr weit. Das ist wohl dem festeren Interlock geschuldet, der einfach anders fällt als der feine Strickstoff.
Fledermaus-Shirt mit Plottermotiv zum MMM @frauvau.blogspot.de
Trotzdem: Große Liebe, denn das neue Fledermaus-Shirt ist weich, warm, paßt zu Röcken und Hosen gleichermaßen und ist sowohl Stadt- als auch Sofatauglich.
Weitere werden sicher folgen, vielleicht dann aus Single-Jersey, der Frühling könnte ja plötzlich um's Eck hüpfen! :)
Fledermaus-Shirt mit Plottermotiv zum MMM @frauvau.blogspot.de
Den Halsausschnitt habe ich nach Hamburger-Liebe-Art eingefaßt, weil das so schick sauber aussieht (find ich zumindest...) und nicht großartig aufträgt.
Die Krägen vom Kurzen mache ich oft auch so. Die Methode hat den Vorteil, daß sie relativ zügig geht und ein schönes Finish bietet.
Fledermaus-Shirt mit Plottermotiv zum MMM @frauvau.blogspot.de
Das schicke Design auf dem Shirt ist natürlich auch selbstgemacht.
Wer ab und zu reinliest, hat sicher schon den Kraken aus meinem kleinen Plotter-Tutorial von neulich erkannt, der nun also auf dem Fledermausshirt gelandet ist.
Weil ich bereits gefragt wurde: Die kupferfarbene Metallic-Plotterfolie ist von hobbyplotter.de und läuft unter dem irreführenden Namen "orange".

Mit diesem schlichten Teil möchte ich mich erstmals beim Me-Made-Mittwoch beteiligen, wo man heute gaaaaaaaaanz viele tolle Kleidungsstücke sehen kann - klickt doch mal vorbei!

Der Vorteil zum Weihnachtskleid-Sew-Along, bei dem ich ja so grandios versagt habe, ist beim MMM, daß es eben kein "along" ist... hüstel
Ich schaue einfach mal rein, möchte mir aber keine wöchentliche Anwesenheitspflicht aufbürden, denn das wäre unrealistisch. Dafür reicht meine Näh-, Foto- und PC-Zeit einfach nicht aus.

Vielleicht schaffe ich es ja monatlich... Im Februar dann vielleicht mit dem Weihnachtskleid? ;)

Herzlichst,
Herzlichst, Frau Vau

Maasälpä oder Finnisch stricken leicht gemacht!

10. Januar 2015
Kennt ihr das auch?
Da gibt es ein neues Strickmuster oder Anleitungsbuch (gleiches gilt für Schnittmuster!), das ihr UNBEDINGT haben wollt - aber leider ist es auf finnisch oder [bitte hier Sprache einsetzen, die ihr so gar nicht beherrscht]?
Mir passiert sowas ja schon ab und zu, und ebenso erging es mir, als ich das neue Buch von Veera Välimäki auf Ravelry gesehen habe. Spontanes "haben will"...

Die Modelle sahen relativ einfach aus, und mit ein bißchen Anstrengung müßte das doch zu Schaffen sein?!
Jawohl, es IST zu schaffen!
Maasälpä in Wollmeise @frauvau.blogspot.de - Foto (c) schneiderherz.blogspot.de
Hier ist nun also Maasälpä, eins der einfachsten (und meiner Meinung nach schönsten) Designs in dem Buch.

Der Schal ging als kleines Weihnachtsgeschenk an Ute, die mir liebenswerterweise auch das Bild zur Verfügung gestellt hat. Danke, Du Liebe! ♥
Ich habe natürlich wiedermal die letzte Minute genutzt und die Quasten erst kurz vor'm Verpacken angenäht, so daß ich davon kein Bild mehr machen konnte. Ich sollte wirklich an meiner Zeiteinteilung arbeiten...
Maasälpä in Wollmeise @http://frauvau.blogspot.de
Die Form fand ich schon interessant, und ich muß sagen, daß das Stricken recht flott von der Hand ging, als ich die Anleitung (sehr rudimentär) erstmal übersetzt hatte.

Extrem hilfreich waren dabei die Strickbegriff-Lexika von Drops Garne und Ulla sowie Google Translate.
Letzteres lieferte ab und an mal recht ulkige Übersetzungen, aber wenn man schonmal irgendwas gestrickt hat, dann gibt es keine Probleme.
Maasälpä in Wollmeise @http://frauvau.blogspot.de
Das Teil hat mich an Batman erinnert, also mußte es auf Flugtauglichkeit geprüft werden... ;)

Dadurch, daß alles kraus rechts gestrickt wurde, ist der Schal irgendwie... hm... squishy. Es gibt glaube ich keine Übersetzung, die diesem Wort gerecht wird. Der Schal IST einfach so. Und ich muß zugeben, daß er mir mit Quasten noch besser gefällt. Die sind das Tüpfelchen auf dem i.

Ganz sicher muß ich davon noch einen für den Gatterich machen und vielleicht sogar noch einen für mich. Aber dann erst nächstes Jahr, denn da gibt es ja noch tausend andere Sachen, die ich auch noch fertigmachen (oder anfangen) muß.
Geht es euch auch so, daß eure To-Do-Liste (oder vielleicht besser "WANNA-do-Liste) immer länger wird?
Maasälpä in Wollmeise @frauvau.blogspot.de
Zu guter letzt sei noch erwähnt, daß ich natürlich wieder Wollmeise  verstrickt habe, und zwar "Pure" in schwarz und "Twin" in "Junge Maus" aus meinem Stash. 
Außerdem darf ich die Mithilfe des kurzen Mitbewohners nicht unter den Teppich kehren, der jetzt immer ganz scharf drauf ist, Wolle zu wickeln.
Zwischenzeitlich muß ich schon aufpassen, daß meine Wollkisten geschlossen bleiben und nicht plötzlich drei Stränge aufgedröselt und wickelbereit daliegen... Fleißiges Kerlchen!
mein fleißiger Helfer @frauvau.blogspot.de
Ein paar zusätzliche Fotos und natürlich alle Fakten könnt ihr in meinem Projekt bei Ravelry nachlesen, wenn ihr mögt.
If you're one of my few englishspeaking readers: Please head over to my ravelry project to see all the facts :)
I know I'm neglecting you badly lately, but I'm working on including the automatic translation feature in the sidebar.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und ein glückliches neues Jahr mit viel Zeit für eure Projekte!!!
 
Herzlichst, Frau Vau



Da ich schon auf Ravelry ein paar Mal gefragt wurde: Bestellt habe ich [HIER] bei booky.fi, die als einziges einen englischsprachigen Checkout-Vorgang und Zahlung mit PayPal anboten. Die Lieferzeit betrug knapp eine Woche, da gibt's nix zu meckern!