"Nähen statt Kleben!" pdf - Schnitte plotten lassen [Update!]

27. Mai 2015
Wer liebt sie nicht und wer hasst sie nicht gleichermaßen: pdf-Schnitte.

Sie sind wunderbar:
  • Sie sind im Handumdrehen bei uns, manchmal noch in der Minute, in der wir sie bezahlen.
  • Sie sind überall verfügbar.
  • Sie nehmen keinen Platz weg (und geben uns kein schlechtes Gewissen).
  • Sie sparen Papier, wenn man die Anleitung direkt vom PC/Reader/Handy abliest.

Sie sind fürchterlich:
...denn man muss sie zusammenkleben.
Nähen statt Kleben: pdf-Schnitte günstig plotten lassen @frauvau.blogspot.de
Was bei Handtaschen, Shirts und ähnlichem "Kleinkram" aufgrund der wenigen Seiten schnell erledigt ist, kann sich bei komplizierteren Schnitten schon gerne mal zu stundenlanger Schneid- und Klebearbeit hinziehen. Und - sind wir mal ehrlich - gewaltig nerven.
Bei mir streikt dann gerne auch mal der Drucker, das Papier ist genau dann alle, oder oder oder. 

Manche Schnittfirmen bieten zwischenzeitlich Großformate ihrer Schnitte an, die man z. B. im Copyshop ausplotten lassen kann (und selbst die "zerschnittenen" Formate können i. d. R. vom Copyshop vor Ort aneinandergereiht und an einem Stück ausgeplottet werden).
Leider belief sich das Plotten hier bei uns im Städtchen auf einen Betrag, den ich nicht bereit war, auszugeben. Dafür hätte ich mir dann lieber noch ein weiteres Schnittmuster gekauft...

Ja, ich habe sogar schon mit dem Gedanken gespielt, mir einen großen Plotter zuzulegen. Leider hat gerade kein Architektur- oder Ingenieursbüro pleite gemacht, so dass es beim Spielen mit dem Gedanken blieb. 

Gut, dass es über's Internet auch entprechende Dienste gibt, und so habe ich mir - erstmal testhalber - einen Schnitt plotten lassen:
Nähen statt Kleben: pdf-Schnitte günstig plotten lassen @frauvau.blogspot.de
Das ist übrigens Crepe von Colette Patterns, und wenn ich das richtig sehe, sieht das doch schonmal sehr gut aus, so gedruckt. Yay!

Geplottet hat für mich preiswertplotten.de
Vom Auftrag am Pfingstmontag Abend bis zur heutigen Lieferung ist nur 1 Tag vergangen, und die Kosten halten sich mit knapp fünf Euro (inklusive Versand als Maxibrief) wirklich sehr im Rahmen.
Ehrlich: Ich hätte diesen Schnitt mit über 50 Seiten nicht aneinanderkleben mögen.
Nähen statt Kleben: pdf-Schnitte günstig plotten lassen @frauvau.blogspot.de
Ich werde sicher noch ein paar Muster "auf Vorrat" plotten lassen, um flexibler auf meine Nählust reagieren zu können. Außerdem ist dann das Porto auf mehrere Schnitte aufgeteilt, was natürlich am Ende wieder weniger Kosten pro Schnitt bedeutet. Ich bin ein Fuchs!

Und wer sich nun wundert: Nein, ich bekomme Nichts für dieses Posting.
Es gibt weder Rabatt für mich noch Vergünstigungen anderer Art für die Linksetzung oder dieses Posting. Selbstverständlich gibt es auch andere Anbieter dieser Art, und ich möchte keinem unterstellen, dass er schlechter oder teurer wäre.
Ich bin einfach nur sehr angetan von dieser Zeit- und Materialersparnis und möchte das anderen "genervten Klebern", die ihre Zeit auch lieber mit Nähen verbringen, mitteilen.
 Hiermit geschehen.
Euch wünsche ich jetzt nur noch ganz viel Spaß beim NÄHEN statt KLEBEN

(fast) Klebefrei:



UPDATE am 20.10.2017:

Weil ich immer wieder Anfragen bekomme, wie und ob man denn auch gekachelte Schnittmuster (also Schnitte, die auf A4-Bögen aufgeteilt sind) plotten lassen könnte, gibt es heute ein winziges Update für diesen Artikel.
Für euch. :)

Wer sich gerne selbst daran versuchen möchte seinen A4-Schnitt plottfähig zu machen, der schaut bitte bei Vervliest und Zugenäht rein, dort gibt es ein Tutorial zum Thema A4-EBooks in Plots umwandeln.

Wem das zu viel Arbeit ist oder wer sich nicht in verschiedene, dazu notwendige Programme einarbeiten möchte, kann bei Schnittherzchen seinen A4-Schnitt umwandeln und anschließend auch gleich plotten lassen. Je nach Schnittgröße und Seitenanzahl ist der Mehrpreis durchaus gerechtfertigt und gut angelegt.

Am einfachsten ist es natürlich, die Schnitthersteller dazu zu bewegen, dass endlich alle plottertaugliche Schnittversionen herausgeben. Da die Schnitte ja auch "am Stück" gemacht werden und erst im Nachhinein gekachelt (also auf A4 aufgeteilt) werden, ist das kein Mehraufwand.
Bei manchen bekommt man das sogar auf Anfrage, andere weigern sich. Aber: Fragen kostet erstmal nichts, und je mehr Leute fragen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Auswahl "A4 oder Plot" zum Standard wird.

Habt es hübsch!
K.

DIY | Wassermelonen-Clutch

20. Mai 2015
Ich habe eine Wassermelone getragen - ein DIY für eine Wassermelonen-Clutch @frauvau.blogspot.de
"Ich habe eine Wassermelone getragen."

Unsterbliche Worte, die ihr im Sommer nun auch sagen dürft, wenn ihr meine Wassermelonen-Clutch nachnäht.
Ich habe eine Wassermelone getragen - ein DIY für eine Wassermelonen-Clutch @frauvau.blogspot.de
Die gezeigte Tasche ist mit ca. 44 cm (am Reißverschluss gemessen) relativ groß und auffällig für eine Clutch, aber wir wollen ja Klotzen, nicht Kleckern, um den Sommer endlich hervorzulocken!

Materialliste (großzügig bemessen!):
  • 1 Fat Quarter (ca. 45 x 55 cm) Patchworkstoff in pink oder rot
  • grünen und weißen Stoff für je ca. 2 m ungefaltetes Schrägband (weiß 3 cm breit und grün 4 cm breit)
  • 60 cm Bügeleinlage Deiner Wahl mit viel Stand.
    Ich habe Pellon SF 101 Stacy Shape Flex verwendet, das dem nicht mehr erhältlichen Timtex recht nahe kommt und sowohl Stabilität als auch etwas Volumen mitbringt.
    Denkbar wäre auch Schabrackeneinlage, Decovil oder Decovil light von Freudenberg. Beides bringt die notwendige Steife, ist aber nicht so "voluminös".
  • knapp 45 cm Endlos-Reißverschluß mit Zipper
  • 50 cm Baumwollstoff als Futter (110 cm breit)
  • kleine Reste schwarzes Kunstleder oder Filz für die Kerne
Ich habe eine Wassermelone getragen - ein DIY für eine Wassermelonen-Clutch @frauvau.blogspot.de

Brainless sewing am MMM | Burda 4/2015, Modell 121: Es ist ein Wickelkleid!

13. Mai 2015
Jawohl, ein Wickelkleid!
Ich bin noch ganz stolz, dass ich das in (für mich) so kurzer Zeit auf die Reihe bekommen habe, denn der Startschuss für das Kleid fiel erst letzte Woche.

Schuld daran ist Monika, die mir mit ihren tollen Kleidern immer den Mund ganz wässrig macht. 
Als Hosenkind habe ich nunmehr beschlossen, dass das Land (und ich) für den Sommer mehr Kleider braucht.
Der heutige Me Made Mittwoch mit dem Motto "(Fake-) Wickelkleider" kommt mir da doch sehr gelegen.
Me Made Mittwoch: burda 4/2015, Modell 121 - Wickelkleid @frauvau.blogspot.de
Obwohl dieses Wickelkleid nicht auf meiner Sommer-Näh-Liste stand, habe ich es spontan aufgenommen. Das darf man nicht so eng sehen, finde ich.

Monika hat eine ganz wunderschöne Version vom Modell 122 aus der April-Burda genäht, das ich nach erstem Durchblättern auch schon in der näheren Auswahl hatte. Letztendlich habe ich mich dann aber wegen der Ärmel und dem Reverskragen für Modell 121 entschieden.
Im Nachhinein wären die längeren Ärmel vielleicht doch besser gewesen. hüstel
Me Made Mittwoch: burda 4/2015, Modell 121 - Wickelkleid @frauvau.blogspot.de
Schnitt: Burda 04/2015, Modell 121
Stoff: Oh Gott, darf ich das den mitlesenden Nähgöttinen überhaupt sagen?.................... Ein Vorhang.

Richtig gelesen. Ein Vorhang. Vom großen Schweden. Aus 2006. Ob diese Jahreszahl etwas über meinen Stash aussagt? Hilfe!
Ursprünlich hatte ich die knapp 3 m als Verdunklungsrollo gekauft, aber nie vernäht. Jetzt kann ich sagen: Mir gefällt's eigentlich als Kleid auch ganz gut!
Me Made Mittwoch: burda 4/2015, Modell 121 - Wickelkleid @frauvau.blogspot.de
Ich hatte keine Lust, Stoff zu bestellen, und keine Zeit, auf eine Lieferung zu warten. Stoffläden gibt's hier vor Ort nicht, und 30 km weiter ist die Sortierung... nunja, sagen wir mal "beschränkt".
Da mein Stash zu einem großen Teil auf 2-m-Stücke enthält (fragt mich nicht, warum... das war mal so ein Tick von mir), musste ich ganz schön tief graben, um etwas Geeignetes zu finden.

Der Stoff hier ist nach dem Waschen trotz Köperbindung gar nicht steif, sondern vom Griff her fast leinenartig, das kam mir passend für das Kleid vor.
Außerdem knittert er kaum bis gar nicht, was die miese Hausfrau in mir in hysterisches Lachen ausbrechen lässt. Weniger bügeln!
Druckknöpfe @frauvau.blogspot.de
Da ich das Bindeband weggelassen habe, schließt das Kleid mit zwei großen Druckknöpfen.
Wer jetzt Angst um die Alltagstauglichkeit und vielleicht meine ... äh... Privatsphäre hat, dem sei gesagt: Diese Druckknöpfe schließen wirklich sehr straff und halten auch drei Stücken Erdbeerkuchen mit Sahne stand.

Ein bisschen Angst hatte ich, dass die seitliche Kräuselung am Rockteil und die großen Taschen sehr auftragen und das Kleid figurunfreundlich machen würden. Diese Bedenken wurden zerstreut, ich fühle mich äußerst wohl in dem Kleid und mit dem Schnitt.

Änderungen: Eigentlich nur die üblichen, nämlich Längen- und Brustanpassung.
Der Vorteil bei Burda-Schnitten ist für mich einfach der, dass ich nach all der Zeit auf Probemodelle verzichten kann. Ich weiß meist auf Anhieb, wo Standard-Änderungen nötig sind.
Me Made Mittwoch: burda 4/2015, Modell 121 - Wickelkleid @frauvau.blogspot.de
Die werte Leserschaft hat es mit Argusaugen bereits erspäht:
Leider war die Stoffmenge zu wenig um das sehr großzügige Muster an den vielen Längsteilungsnähten aufeinander abstimmen zu können. So sind Brüche vorprogrammiert.

Ein weiterer (nicht vorhandener) Meter könnte das Problem gelöst haben.
Ob ich allerdings bei einem "unordentlichen" Muster so viel Verschnitt hingenommen hätte, weiß ich nicht. Vermutlich nicht.
Aber hier kontrolliert ja auch niemand, oder?!

Und jetzt huschen wir alle nochmal rüber zum Motto-Me-Made-Mittwoch, wo wir heute gleich mehrere "Vorturnerinnen" haben, die die heutige Sammlung von Wickelkleidern und anderen selbstgenähten Kunstwerken eröffnen durfte [bitte hier entlang]
Ich für meinen Teil bin schon gespannt, was die Nähnation heute so trägt!

Macht es hübsch!

Sonnenhut selber nähen oder: Alle Jahre wieder...

8. Mai 2015
Wie jedes Jahr kam vor kurzem die Erinnerung vom Kindergarten, dass es ja jetzt "nach draußen geht" und man seinem Kind bitte eine Sonnencreme und eine entsprechende Kopfbedeckung mitgeben solle.
Also kurz gekramt, den selbstgenähten Sonnenhut vom letzten Jahr rausgeholt, dem Kind aufgesetzt... Mist. Zu klein.
Wie kann das passieren? Wann ist der Kurze denn so gewachsen? Ich hab das doch gar nicht gemerkt...!

Jammern hilft ja bekanntlich nicht viel, deshalb habe ich dem kleinen Mitbewohner ein paar Stoffe zur Auswahl gegeben. Beim Aussuchen hat er dann ziemlich schnell festgestellt, dass er ja eigentlich zwei Hüte braucht.  Einen für den Kindergarten, und einen für zuhause. (Ganz klar, wenn man da mal drüber nachdenkt...)
Selbstgenähter Sonnenhut @frauvau.blogspot.de
"Gell Mama, Du bist froh, dass Du wiedermal für mich nähen darfst?!"
Äh. Ja.
Wer könnte da schon Nein sagen?
Und einen Sonnenhut selber zu nähen ist ja nun wirklich kein Hexenwerk.

LiebLinks | Muttertag Last Minute

6. Mai 2015
Ohgottohgottohgott... demnächst ist es ja schon wieder so weit: Der Muttertag steht vor der Tür.
Also, eigentlich steht er nicht vor der Tür, er hämmert mit beiden Fäusten dagegen und steht kurz davor, die Tür einzuschlagen. So kommt es mir zumindest vor...

Schon im letzten Jahr habe ich kleine Muttertags-LiebLinks zusammengesucht, und auch dieses Jahr gibt's eine kleine Mini-Sammlung von Last-Minute-Ideen für euch, die mit (relativ) wenig Aufwand und ohne große Materialschlacht zu bewältigen sind.

Wir haben uns dieses Jahr auf Fotos verlegt:
Foto-Herz-Collage zum Muttertag @frauvau.blogspot.de
Mit der App "Heart Photo Maker" (für Android; für's iPhone gibt es z. B. die App "Heart Booth") kann man ganz einfach solche Collagen erstellen.
Leider hat der Kurze schnell die Geduld verloren, so dass wir das recht flott durchziehen mussten.
Die Handybilder habe ich am PC dann nochmal bearbeitet. Handybilder sind nunmal Handybilder und qualitativ nicht besonders gut...
Am Ende reicht es aber für einen Ausdruck in 15 x 15 cm, und das wird später im Rahmen durchaus genug sein.

Plotterbesitzer haben's leicht: Tasse und Porzellanstifte (oder Sharpies) besorgen und loslegen.
Diese Idee von Coconut Robot ist zwar für Vatertag, aber Mütter trinken ja bekanntlich auch Kaffee (und nicht wenig!) oder Tee.
Das schöne ist, dass man diese Tassen schon mit ganz kleinen Kindern gestalten kann, da sie ja eigentlich noch nichtmal richtig malen können müssen.
Kunst ist, was ihr draus macht! 

Fingerabdrücke möchte man bei der Bastelei mit Fimo normalerweise vermeiden, aber hier möchten wir sie bitte haben: Fingerprint Jewellery!
Es gibt viele Tutorials zu dem Thema, unter anderem von momasaurus (mit Video), e-how oder kernowcraft.com.
Quelle: e-how.com
Das Zubehör bekommt man problemlos in jedem Bastelladen, und schnell geht es außerdem. 

Wer es gerne edler mag, nimmt dafür "Art Clay" statt Fimo und hat damit gleich individuellen Silber- oder Goldschmuck.
Problematisch ist hier allerdings das "Brennen", denn im Gegensatz zu Fimo muss man Art Clay mindestens mit einem Gasbrenner verfestigen, und es hat vielleicht nicht jeder sowas zuhause rumliegen.

Bei TA DAA! made by may gibt es unheimlich schöne Ideen für den Muttertag - schaut doch mal bei ihr vorbei!
Mein persönlicher Favorit ist der gerahmte Spruch. Einfach zu machen, keine Materialschlacht, aber wirklich schön (und so wahr)!
(c): TADAAA! made by may
Wer noch schnell ein Geschenk braucht, findet hier bei bei.werk via DaWanda sehr knuffige Produkte ♥
Druck von bei.werk; via DaWanda.de
 Wie oft habe ich mich schon über die Fingerabdrücke des kurzen Mitbewohners auf meinen frisch geputzten Fenstern aufgeregt... Und doch: Irgendwann sind sie nicht mehr da. Unwiederbringlich.
Ehrlich: Ich würde mich über einen Print (oder zwei, drei.... hüstel) von bei.werk freuen!

Wer für seine ganz individuelle Muttertagskarte oder Muttertags-Printable  noch einen schönen, liebenswerten oder auch witzigen Spruch sucht, ist bei http://www.muttertagssprueche.com/ gut aufgehoben.
Oder vielleicht hast Du ja etwas, das Du zur dortigen Sammlung beisteuern möchtest? Auch das geht, also nur zu! 

Ich wünsche euch entspannte Tage bis zum Muttertag - hier geht's noch an die Optimierung der Collagenbilder und zum Drucken, schlangestehen am Tag vor Muttertag ist dann vermutlich sogar inklusive.
Aber wer immer die letzte Minute braucht, ist ja selber schuld...
In diesem Sinne grüßt euch die, die IMMER in letzter Minute erst fertig wird...