Last Minute Ostern: Ostergirlande als Plotter-Freebie

14. April 2017
Hoppla, wie die Zeit verfliegt.
Schon wieder ein paar Wochen (!), in denen ich nichts gepostet und - noch schlimmer - fast nichts genäht habe.

Richtig gelesen, fast nichts genäht.
Bis auf ein paar Winzigkeiten stand das Handarbeitsleben quasi still, denn entweder war jemand krank, der Mann abwesend, oder wir haben die Zeit tatsächlich ganz "in Familie" gemeinsam verbracht.
Muss auch mal sein, oder?!

So ganz kurz vor Ostern muss es sie aber natürlich geben: Die letzte Minute.
Hier sehr beliebt, bin ich doch jemand, der gerne etwas "noch eben schnell" erledigt, so auch heute.

Sucht ihr vielleicht auch noch eine Kleinigkeit zum Dekorieren?
Oder ein hübsches Mitbringsel für eine liebe Person?
Hier werdet ihr fündig, denn ich habe für euch heute ein Plotter-Freebie für eine Oster-Girlande aus Tonkarton!
Last Minute Ostern - Ostergirlande Hoppy Easter als Plotter-Freebie! @ frauvau.blogspot.de
Mit dem Plotter flott geschnitten macht sich die Ostergirlande gut am Schrank, Regal oder auch an der Tür.

Die "Hoppy Easter" Girlande ist etwa 10 cm hoch und recht plakativ. Das darf sie aber an meinem Schrank auch ruhig sein.

Da ihr die Größe eurer Ostergirlande im Silhouette-Programm aber selbst bestimmen könnt, sind die Möglichkeiten nahezu endlos.
Last Minute Ostern - Ostergirlande Hoppy Easter als Plotter-Freebie! @ frauvau.blogspot.de
Vielleicht mögt ihr auch nur das Hasenei etwas kleiner plotten und damit einen hübschen Strauß dekorieren?
Oder wie wäre es mit einer selbstgebastelten Karte? 
Last Minute Ostern - Ostergirlande Hoppy Easter als Plotter-Freebie! @ frauvau.blogspot.de
Verwendet habe ich "unbunten" Tonkarton mit 250 g, die Schnitteinstellungen der Cameo waren: Messer 4, Dicke/Druck 20 und Geschwindigkeit 2.

Geschnitten werden die einzelnen Eier oder - auch bei der Cameo - maximal 6 Stück auf einmal, es sind also mindestens 2 Schneidegänge nötig.

Dazu am besten die Gruppierung der Datei aufheben (Rechtsklick > Gruppierung aufheben) und die Eier im Silhouette-Programm nach Bedarf auf eurer Schneidematte platzieren.
Größenänderungen bitte vorher machen, damit alle Eier am Ende die gleiche Größe haben.
Bitte denkt daran eure Schnitteinstellungen nochmal zu überprüfen und ggf. an euer Material anzupassen, bevor ihr loslegt!

Zum Schluss werden die fertigen Teile nur noch mit doppeltem Nähgarn aneinandergereiht. Ob quer oder längs ist dabei euch überlassen, die Datei enthält extra keine Fädellöcher, damit ihr das nach Gusto anpassen könnt. 

Das Wichtigste zum Schluss: 
Das Plotter-Freebie für die Ostergirlande (studio.3-Datei) enthält in drei Dateien alle Buchstaben, das Häschen-Ei und ein Blanko-Ei sowie das übliche Nutzungs-pdf, in dem auch nochmal eine kurze Anmerkung zum Schneiden enthalten ist.

Bleibt mir nur noch, euch viel Spaß beim Last-Minute-Basteln und natürlich frohe Ostertage zu wünschen!
Herzlichst, eure

PS: Wer noch mehr Last-Minute-Osterideen sucht, klickt [HIER für noch mehr Oster-DIYs!]

Kommentare:

  1. Hallo Katrin,
    die Girlande ist klasse und gefällt mir sehr gut. Bei mir gibt es in diesem Jahr keine großartige Osterdeko. Mir fehlt einfach die Lust dazu ;-) Ich habe in deinem Schrank Sammeltassen entdeckt. Davon habe ich auch einige (ganz viele) und ich liebe sie heiß und innig :-)

    Liebe Grüße und schöne Ostern
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da hängen Sammeltassen. Gut aufgepasst! :)
      Die sind zum Teil noch von meiner Oma und von meiner Mama, zum Teil vom Flohmarkt. Ich liebe die Dinger heiß und innig. Vor allem die aus den 20er und 30er Jahren, die so ein klares Dekor haben. :)
      Hoffentlich hast Du Ostern gut verbracht (und noch hübsch geplottet!)
      LG
      Katrin

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥